Hallo liebe Leser,

das neue Jahr ist schon im vollen Gange und es ist bereits jede Menge passiert. Das Murmeltier Punxsutawney Phil hat Anfang Februar seinen eigenen Schatten gesehen und prophezeiht der USA sechs weitere Winterwochen. Und nicht ganz beiläufig ist auch Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt und vereidigt worden. Und heute erst wurde Frank-Walter Steinmeier als Nachfolger von Joachim Gauck zum neuen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland durch die 16. Bundesversammlung gewählt. Man könnte denken, dass dieses Jahr noch schneller rast als das vorhergehende. Aber wie versprochen gibt es auch viele tolle Neuigkeiten rund um meine Bücher, über die ich euch jetzt informieren möchte.

Der zweite Teil der Star Trek Fanfiction Department of Internal Affairs ist fertig geschrieben. Aktuell erfährt der 350-seitige Fanfiction-Roman eine stilistische und orthographische Überarbeitung durch Seto Kaiba und mich. Anschließend wird er zur finalen Überprüfung an unsere fleißige Lektorin weitergegeben. Es ist das bisher längste und umfangreichste Werk, das wir auf die Beine gestellt haben und auf das wir zurecht stolz sein können. Passend zu den einleitenden Worten befasst sich die Geschichte mit Präsidentschaftswahlen - allerdings in einer fernen Zukunft und über die der Vereinigten Föderation der Planeten. Die Geschichte wartet mit vielen interessanten Überraschungen und dem Gastauftritt einer altbekannten Nebenfigur des Star Trek-Universums auf.

Des Weiteren habe ich meinen Abschluss zum Geprüften Bilanzbuchhalter am 11.01.2017 erfolgreich absolviert, sodass die Zeit des intensiven Lernens von Paragraphen, Bilanzierungsgeboten, -verboten und -wahlrechten sowie handelsrechtlichen Vorschriften ein Ende gefunden hat und nunmehr in der tagtäglichen Arbeitspraxis Anwendung findet. Dadurch steht mir wieder deutlich mehr Zeit für die Arbeit an meinen Büchern zur Verfügung.

Neben der Star Trek Fanfiction entwickelt sich auch nach und nach die Geschichte um die fiktive Universitätsstadt Nightbow. Der Thriller Dreamcatchers (Arbeitstitel) wartet bereits jetzt mit facettenreichen Wandlungen und einer unberechenbar spannenden Entwicklung auf, die das Umblättern der inzwischen 170 Normseiten zu einer Sucht werden lässt. Einen ersten Einblick in den Anfang der Geschichte gab es bereits in meinem Beitrag Ein kleiner Vorgeschmack zu Dreamcatchers. Wie in dem Beitrag gesagt, besitzt die Geschichte großes Potenzial, was ihren Umfang anbetrifft. 400 bis 500 Normseiten sind definitiv nicht ausgeschlossen. Dies zeigt jedoch, dass es noch etwas dauern wird, bis das Buch fertig sein wird.

Eine weitere berichtenswerte Neuigkeit gibt es zudem auch noch. Nachdem ich an einem kleinen Crashkurs zum Thema "Stimme" teilgenommen habe, wird jetzt auch an der Vertonung der ersten Star Trek Fanfiction gearbeitet. Dieses Projekt steckt allerdings noch in den Kinderschuhen und aufgrund der eigens festgelegten hohen Anforderung wird das Einsprechen des gesamten Buches auch noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Hoffentlich erfüllt es die selbst definierten Voraussetzungen, denn nur dann werden Seto Kaiba und ich es zum kostenfreien Download anbieten - wir möchten unseren neugierigen Leser schließlich nicht mit einer "schwachen" Performance den Lesegenuss vermiesen und haben deswegen die Messlatte doch sehr hoch gesteckt. An die Qualität eines von professionellen Hörbuchsprechern vertonten Romans wird es zwar noch lange nicht heranreichen, aber es soll trotzdem ein hochwertiges Hörvergnügen werden. Wir arbeiten dran.

An diesem Punkt sei auch erwähnt, dass Seto Kaiba zusätzlich an der Ausarbeitung einer englischen Übersetzung für den ersten Star Trek Fanfiction-Roman arbeitet, doch auch dieses Projekt steht noch ganz am Anfang, verspricht aber ebenfalls eine hochinteressante Erfahrung für uns zu werden, die hoffentlich von der englischsprachigen Star Trek Community angenommen und gemocht wird.

Wenn es Fragen oder Anregungen gibt, dann könnt ihr euch selbstverständlich an uns wenden.