Chris Bennett AutorenfotoChris Bennett wurde 1987 in Erfurt geboren. Genau wie seine beiden älteren Geschwister genoss auch Chris eine wundervolle Kindheit in der thüringischen Landeshauptstadt. 1995 zogen seine Eltern mit seinem Bruder und ihm nach Wiegendorf, einem kleinen, idyllischen Dorf knapp dreißig Kilometer von Erfurt entfernt, während seine Halbschwester in Erfurt ihre eigene kleine Familie gründete.

Auch wenn er schon im Alter von neun Jahren ein besonderes Interesse am Schreiben entwickelte, nahm die Schriftstellerei nur einen zweitrangigen Stellenwert ein und wurde nicht gezielt gefördert. Zur Schulzeit waren sportliche Freizeitaktivitäten (Tischtennis, Fussball, Basketball, Volleyball) vorrangig. Insbesondere beim Tischtennis entdeckte Chris sein Talent und spielt seit 2002 auf Bezirksebene. Chris besuchte ein mathematisch-naturwissenschaftlich profiliertes Gymnasium und erreichte 2006 einen guten Abiturabschluss.

Gleich im Anschluss absolvierte er den neunmonatigen Zivildienst im Altenpflegeheim. Auch das Berufsleben hat nicht lange auf sich warten lassen. Im August 2007 begann er seine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung, vollendete diese und war fast zehn Jahre lang in der Firma tätig. Im August 2016 wechselte er jedoch die Branche, nachdem er sich 2014 für eine kaufmännische Spezialisierung als Geprüfter Bilanzbuchhalter entschieden hatte. Während er von September 2014 bis Januar 2017 freitags und samstags in wöchentlichen IHK-Veranstaltungen sein Wissen erweiterte, fand er im August 2016 schließlich einen Job in der Buchhandlung eines europaweit vertretenen Fahrradgroßhandels in Erfurt.

Seine ersten Kurzgeschichten wurden vor der endgültigen Fertigstellung immer wieder von ihm verworfen. Mit seiner ersten Buchveröffentlichung ''Dark World - Im Fadenkreuz'' 2013 machte der junge Autor erstmals auf sich aufmerksam und betrat die große Bühne der Literatur. Inzwischen gibt es auch einen zweiten Teil der Romanreihe Dark World. Neben Thrillern schreibt er auch im Science Fiction Genre und hat gemeinsam mit seinem jahrelangen guten und verlässlichen Freund mehrere Fanfiction-Romane im Star Trek Franchise veröffentlicht.


 Ein großes Dankeschön an das Fotostudio Weimar (Foto Ludwig) für die hochwertigen Portraitaufnahmen. Es war ein sehr schönes und sympathisches Arbeiten mit Heike Werner.